SFB933 Materiale Textkulturen - Teilprojekt INF

Zahlen und Fakten
Projektstatus:
laufend

Kurzbeschreibung des Projekts

Im Sonderforschungsbereich (SFB) 'Materiale Textkulturen' werden die Zusammenhänge zwischen Texten, den Text-tragenden Objekten sowie ihren umgebenden Räumen und den Handlungen, die an ihnen vollzogenen wurden, erforscht und untersucht. Die Artefakte aus Zeiträumen vom Altertum über das Mittelalter bis in die Moderne sind dabei von unterschiedlichster Art und Beschaffenheit: Säulen, Stelen, Portale, Grabsteine, Tontafeln, Tonscherben, Amulette, Rollen, Papyri, Pergamentcodices etc.
Die strukturierte digitale Erfassung der Artefaktbestände und die komplexen Fragestellungen an und aus den heterogenen Daten erfordern fundierte und maßgeschneiderte technologische Lösungen. Diese entwickelt und gewährleistet das Serviceprojekt INF für das Informationsmanagement und die Informationsinfrastruktur. Die gemeinsame Daten-Plattform MTK-Online ermöglicht dabei spezifische Dateneingaben, -abfragen und -analysen. Zudem werden Artefakte nach heterogenen Kriterien vernetzt sowie bei Veröffentlichung im Internet kontextbezogen präsentiert.
Durch die Kooperation mit dem URZ wird eine enge Anbindung an die universitäre Gesamtkonzeption für IT-Services erreicht. Insbesondere in den Bereichen Virtualisierung, nachhaltige Archivierung und Publikation von Forschungsdaten wird hierbei eine optimale Ausstattung des Sonderforschungsbereiches ermöglicht.

Finanzierung

Das Projekt wird finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Projekt-Partner

Weiterführende Links: