Zugriff auf den Windows-Terminalserver

Wie kommt man unter Windows auf einenTerminalserver?

Wenn auf Ihrem Rechner mindestens Windows 7 installiert ist, haben Sie bereits die nötige Software. Bei einem älteren Betriebssystem müssen Sie sich einen Klienten für eine Remote-Desktop-Verbindung installieren.

Mit einer Benutzeridentifikation des URZ erhalten Sie die Möglichkeit, sich auf dem Terminalserver anzumelden. Dabei ist nur eine Sitzung mit Ihrer Benutzeridentifikation erlaubt.

Der folgende Weg beschreibt den Zugriff für Windows oder falls Sie die obige Installationsdatei erfolgreich installiert haben.

  1. Windows 7: Klicken Sie: Start -> Alle Programme -> Zubehör -> Remotedesktopverbindung.

    Windows 8: Geben Sie in der Metro(Kachel)Oberfläche „remotedesktopverbindung“ ein und starten Sie das Programm.

  2. Verbinden Sie sich mit: tsneu.ad.uni-heidelberg.de oder ts-mita...
  3. Authentifizieren Sie sich: ad\Benutzeridentifikation und Kennwort. Durch Voranstellen von ad\ vor Ihrer Benutzeridentifikation stellen Sie sicher, dass Sie sich mit der Domäne ad verbinden. Schreiben Sie z. B. ad\xy123, wenn xy123 Ihre Benutzeridentifikation ist.
  4. Fertig. Das Remote-Desktop-Fenster sollte sich geöffnet haben.
  5. Abmelden: Start -> Abmelden, wie immer
Screenshot-Anleitungen-Terminalserver_2
Screenshot-Anleitungen-Terminalserver_2.1

Einbinden lokaler Ressourcen

Es gibt 2 Arten, eine Remote-Desktop-Verbindung zu beenden: Zum einen, sich normal abzumelden. Das Profil wird dadurch neu geschrieben und die Sitzung ordnungsgemäß beendet. Zum andern die etwas ruppige Methode, nämlich einfach das Fenster zu schließen. Bei dieser nicht empfohlenen Vorgehensweise bleibt die Sitzung bestehen. Nach 15 Minuten wird sie dann serverseitig beendet.

 

Wie kommt man von einem Mac auf den Terminalserver?

Wenn Sie es nicht schon gemacht haben, müssen Sie das Programm „CoRD“ herunterladen und installieren.

Wenn Sie innerhalb des Programms Zugriff auf Ihre Mac-Laufwerke und Ordner haben wollen stellen Sie bitte in „Cord-Preferences_Defaults“ „Forward Disks“ mit einem Haken ein. Dort können Sie auch die Fenstergröße und Auflösung bzw. Farbdichte einstellen.

Starten Sie „CoRD“

Einen Terminalserver wählen.

Geben Sie den Namen des Rechners an, mit dem Sie verbunden werden wollen. Das sind tsneu.ad.uni-heidelberg.de oder ts-mita.ad.uni-heidelberg.de , die Terminalserver des URZ. Drücken Sie die Eingabetaste und authentifizieren Sie sich.

 

Nach der Arbeit am Terminalserver, melden Sie sich dort bitte ab.

Wie kommt man unter LINUX auf einen Terminalserver?

Dasselbe gilt übrigens auch für ein Linux-Betriebssystem, auch hier gibt es entsprechende Software. Sie heißt rdesktop und ist eigentlich standardmäßig installiert.