heiCHAT - Instant Messaging

Das Universitätsrechenzentrum (URZ) bietet mit heiCHAT allen Mitarbeiter/innen, Lehrbeauftragten, Doktorand/innen und Studierenden einen Instant Messaging Dienst auf Basis des Matrix-Kommunikationsprotokolls an. Dieser Dienst erlaubt die verschlüsselte und datenschutzkonforme Kommunikation mittels Chat, Audio und Video in Echtzeit.

Eine Registrierung zur Nutzung des Dienstes ist nicht erforderlich. Der Login erfolgt über Ihre Uni-ID.

Zur Kommunikation kann die Webseite https://matrix-im.uni-heidelberg.de und ein Mobil- oder Desktop-Client verwendet werden.

Zur Verwendung des Dienstes auf dem Smartphone oder mittels Desktop-Clienten empfehlen wir den quelloffenen Client Riot.IM. Diesen können Sie in den jeweiligen App-Stores oder auf https://riot.im herunterladen und installieren. Entsprechende Anleitungen haben wir unten verlinkt.

In der Praxis können Chaträume durch eine beinahe beliebige Anzahl an Teilnehmer/innen verwendet werden. Audio- und Videoanrufe sind zwischen Einzelpersonen möglich. Für Audio- und Videokonferenzen mit einer größeren Anzahl an Teilnehmer/innen steht der Konferenzdienst heiCONF zur Verfügung.

Für die digitale Lehre kann heiCHAT zum Beispiel für selbstorganisierte Gruppenarbeiten der Studierenden oder für Frage-Antwort-Chats zwischen Dozierenden und Studierenden gewinnbringend eingesetzt werden und Interaktionselemente in der Lehre unterstützen.

Betriebsinformation

  • Für die Chat-Kommunikation wurden alle Riot.IM-Clients erfolgreich getestet.
  • Für die VoIP-Nutzung wurden der Webclient mit verschiedenen Browsern und der Desktop-Client (Riot.IM) mit den Betriebssystem Windows, macOS und Linux (Ubuntu) erfolgreich getestet.

Da der Dienst noch neu ist, bitten wir Sie um Feedback, falls bei der Benutzung Einschränkungen oder Probleme auftreten.

Häufig gestellte Fragen

Die Kommunikation über diese Matrix-Instanz ist transportverschlüsselt. Optional kann eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Räumen und direkten Chats angeschaltet werden.

Bei dieser Matrix-Instanz handelt es sich um einen vom Universitätsrechenzentrum betriebenen Server. Das heißt, die Daten werden im Rechenzentrum der Universität Heidelberg gespeichert.

Nein, wir nehmen nicht am globalen föderierten Matrix-Netzwerk ("Federation") teil. Die Kommunikation ist nur unter Berechtigten der Universität Heidelberg möglich.

Zum Nutzen des Dienstes müssen Sie den Nutzungsbedingungen und der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zustimmen.

Beim ersten Login werden Sie dazu vom Server Administrator "@administrator:matrix-im.uni-heidelberg.de" zum Raum "Server Notices" eingeladen. Nach dem Akzeptieren der Einladung und dem Klick auf den bereitgestellten Link gelangen Sie auf die Seite mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweisen. Lesen Sie diese aufmerksam und klicken Sie, wenn Sie mit ihnen einverstanden sind, bitte auf "Einverstanden".

Damit Ihre Konversationen sicher bleiben und nur von denjenigen gelesen werden, die sie auch lesen sollen, sind auf dem Matrix-Server der Universität nur geschlossene Räume zugelassen. Geschlossene Räume sind grundsätzlich nicht über die Suche auffindbar, sodass Sie den Nutzerkreis selbst einladen und bestimmen können, wer die Räume betritt.

Weiterführende Links