heiCONF

heiCONF ist ein Web-Konferenzsystem, mit dem Audio- und Videokonferenzen durchgeführt werden können. Der Dienst wird vom Universitätsrechenzentrum gehostet und betrieben, somit bleiben alle Daten in den Serverräumen der Universität.

Der Dienst bietet die folgenden wesentlichen Features:

  • Audio- und Video-Conferencing
  • Chat
  • Teilen von Bildschirminhalten (Screensharing)
  • Teilen von Präsentationen, Audio- und Videomaterial
  • Whiteboards für mehrere Nutzer/innen gleichzeitig
  • Konferenzinterne Umfragen
  • Individuelle Konfiguration von Konferenzräumen

Hinweis: Aufzeichnungen sind aktuell aus Datenschutzgründen nicht möglich!

 

 

 

Wofür kann heiCONF verwendet werden?

heiCONF bietet zwei Varianten für unterschiedliche Nutzungsszenarien und Gruppengrößen:

heiCONF

heiconf.uni-heidelberg.de

  • Für interaktive Veranstaltungsformate:
    Meetings, Seminare, Diskussionsrunden, etc.
  • Bis max. 50 Personen pro Konferenz
  • Mehrere Videofeeds gleichzeitig übertragbar
  • Kommunikation per Video, Audio und Chat
     
Icon: Gruppe

heiCONF-Audimax

audimax.heiconf.uni-heidelberg.de

  • Für frontale Veranstaltungsformate:
    Vorlesungen, Vorträge, Präsentationen, etc.
  • Bis max. 200 Personen pro Konferenz
    (wird kurzfristig noch erhöht)
  • Nur Video vom Moderator wird übertragen
  • Kommunikation per Audio und Chat
Icon: Frontalunterricht

Ist heiCONF für die Lehre geeignet?

heiCONF und heiCONF-Audimax können sowohl für die Lehre als auch für die Zusammenarbeit verwendet werden. Besonders für größere Veranstaltungen (> 100 Teilnehmer/innen) wird jedoch für das Sommersemester empfohlen, weitgehend auf synchrone Lehre (Live-Übertragung) zu verzichten und stattdessen asynchron, also auf Basis von Videoaufzeichnungen, zu unterrichten.

Dies kann klassische Videos beinhalten ebenso wie PowerPoint-Präsentationen, die mit einer Tonspur unterlegt wurden. Dieser Ansatz schont die Kapazität des gesamten Datennetzes und ermöglicht den Studierenden zugleich größere Flexibilität bei gesundheitlichen, privaten oder technischen Einschränkungen. Für das Streaming von Videoaufzeichnungen für die Lehre steht der Dienst heiCAST zur Verfügung, der von Lehrenden unter anderem über Moodle für das Management eigener Lehrvideos verwendet werden kann.

 

Wer kann heiCONF nutzen?

heiCONF ist für alle Mitarbeiter/innen, Lehrbeauftragte sowie Doktorand/innen der Universität Heidelberg freigeschaltet. Sie können sich via Uni-ID einloggen und sofort eigene Besprechungsräume erstellen und konfigurieren.

Externe können diese Besprechungsräume betreten. Dazu muss lediglich der Link zum Raum an sie weitergeleitet werden.

Teilnehmende einer Konferenz benötigen generell keinen Account in heiCONF. Dieser wird lediglich für Moderator/innen benötigt, die einen Link als Einladung zu dem entsprechenden Raum verschicken.

 

Wie kann ich auf heiCONF zugreifen?

heiCONF eine Webanwendung. Der Dienst ist auf verschiedenen Endgeräten (z.B. PC, Laptop, Smartphone, Tablet) via Browser nutzbar:

Zur Nutzung ist keine spezielle Softwareinstallation notwendig.

 

Wie bediene ich heiCONF?

Zum Kennenlernen der grundlegenden Funktionen von heiCONF steht eine Endnutzer-Anleitung zur Verfügung, die in nächster Zeit noch weiter ausgebaut und verbessert wird.

 

Häufig gestellte Fragen

Alle häufig gestellten Fragen finden Sie in unserer heiCONF FAQ. Die Seiten können (aktuell leider nur, wenn Sie nicht in heiBOX eingeloggt sind - z.B. über ein anonymes Browserfenster) mit Hilfe der Volltextsuche nach bestimmten Stichwörtern durchsucht werden.

Weiterführende Links