Ausbildung am Universitätsrechenzentrum

Azubi Bild

Das Universitätsrechenzentrum ist eine von drei Ausbildungsstellen für Fachinformatiker an der Universität Heidelberg. Im Wechsel werden Ausbildungsplätze für die beiden Fachrichtungen Systemintegration und Anwendungsentwicklung angeboten.

Die Ausbildung zum Fachinformatiker dauert drei Jahre und beginnt am 1. September. Das erste Lehrjahr ist in beiden Fachrichtungen identisch gestaltet. Ab dem zweiten Lehrjahr werden die Auszubildenden vermehrt in den fachspezifischen Bereichen eingesetzt.

Mit einem breitgefächerten Angebot an IT-Diensten bietet das URZ einen großen Einblick in die verschiedenen Aufgaben eines Rechenzentrums. Die Arbeitsbereiche von Fachinformatiker sind daher sehr vielseitig. Sie reichen von der

 

  • Analyse von Kundenanforderungen
  • Planung, Einrichten, Wartung und Administration von Systemen und Rechnernetzen
  • Anwendungs- und Datenbankentwicklung
  • Software-Engineering
  • Anpassung, Beschaffung und Installation von Hard- und Software
  • Aufgaben in den Bereichen Consulting, Schulung und IT-Sicherheit

Die Aufgabenbereiche der Fachrichtungen sind:

Fachrichtungen

In der Systemintegration lernen die Auszubildenden verschiedene Betriebssysteme, wie Windows, Linux oder auch macOS, kennen. Bei Problemen oder Fehlern im System versuchen die Systemintegratoren/-innen Lösungen zu finden um diese zu beheben.

In der Anwendungsentwicklung verwenden die Auszubildenden Methoden und Verfahren der Softwaretechnik. Programmiersprachen, wie zum Beispiel Python, Java, PHP und HTML und Entwicklungswerkzeuge kommen hier zum Einsatz.

Der praktische Teil dieser dualen Ausbildung erfolgt in den vier Servicebereichen des URZ und ermöglicht so den Aufbau eines vielseitigen Kenntnisstandes. Der theoretische Teil wird im Blockmodell an der Hubert-Sternberg-Schule in Wiesloch unterrichtet.

Am Rechenzentrum unterstützen die Auszubildenden beider Fachrichtungen den Anwendersupport und die -schulungen. Die Auszubildenden lernen Veranstaltungen selbst zu organisieren und zu planen, wie beispielsweise den Girls‘ Day und den Green Day. Sie vertreten das URZ auf Messen und Veranstaltungen, wie z.B. die „Lange Nacht der Hausarbeiten“ der Universitätsbibliothek oder die Studienauftaktmesse, die jedes Jahr zu Beginn des Wintersemesters stattfindet.

Seit 2017 ist im zweiten Ausbildungsjahr eine Weiterbildung zum IHK-Energiescout Rhein-Neckar vorgesehen, die von der Beratungsstelle IT-Energieeffizienz des URZ begleitet wird. Als Abschluss findet, von allen Auszubildenden organisiert, der Green Day für die Mitarbeiter des URZ statt.

Die verantwortliche Ausbilderin am Rechenzentrum ist Dr. Carina Ortseifen

Interesse an der Ausbildung?

Prüfe hier, ob Stellenanzeigen bereits online sind. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!